Die Stephanskrone

Die Stephanskrone galt als ?heilige Krone? und verband das irdische mit dem himmlischen Königreich. Bei ungarischen Krönungen wurde lediglich die Stephanskrone anerkannt und seit dem 13. Jahrhundert wurde der
Treueschwur auf diese Krone abgelegt. Die ersten Krönungsstädte waren Stuhlweißenburg und Preßburg.
Von 1551 - 1918 befand sich die Stephanskrone im Besitz der Habsburger. Nachdem die Krone nach dem 2. Weltkrieg in die USA gebracht wurde bekamen diese die Ungarn erst im Jahr 1978 im Zuge der Entspannungspolitik unter der Regierung Jimmy Carters zurück.
Seit 1990 ist die Krone wieder in das Wappen der ungarischen Republik aufgenommen.
Seit 2000 wird die Stephanskrone zusammen mit den beiden anderen Krönungsinsignien (Zepter und Reichsapfel) im Kuppelraum des ungarischen Parlaments verwahrt.

Stichworte: 
Habsburger Reich, Stephanskrone,